Autismus Fortbildungen u. Inhouse-Seminare

Der Umgang mit Menschen mit Autismus-Spektrumstörungen bedeutet für ihr Umfeld (Familie, Bekannte und Nachbarn, Institutionen wie Kindergarten, Schule, Wohnstätte, Werkstatt) eine große Herausforderung. Auch für die Menschen mit Autismus ist der Alltag manchmal schwierig, da sie tagtäglich mit den Problemen zurechtkommen müssen, die die Beeinträchtigung mit sich bringt. Hiermit sind unter anderem Wahrnehmungseindrücke gemeint, die den Menschen anstrengen oder irritieren (zu laut, zu bunt, zu weich, zu viel, zu schnell usw. oder das Gegenteil davon).  Den Menschen fehlt außerdem häufig die Möglichkeit, sich angemessen mitzuteilen oder auch die Worte anderer Menschen zu verstehen. Warum sagt sie*er das Gegenteil von dem, was sie*er meint ("toll gemacht"), wenn sie*er es gar nicht gut findet? (Ironie), wieso spricht sie*er so schnell und so viel. Es wäre doch viel einfacher, wenn sie*er z.B. etwas aufschreiben würde, also bspw. die Aufgaben, die erledigt werden müssen. Mit anderen Kindern zu spielen, mit Kolleg*innen zusammen in der Kantine zu sitzen - all das kann eine enorme Anstrengung für die*den Betroffene*n bedeuten. Oft ist es für andere Menschen schwierig zu verstehen, was in dem Gegenüber vor sich geht - dies eigentlich von beiden Seiten aus.

Es ist daher wichtig, zu verstehen, was Autismus bedeutet und wie es möglich ist, zu einem entspannteren Miteinander zu kommen. Es ist keine Zauberei und es gibt viele Möglichkeiten. Man muss sie nur kennen und eine Idee haben, was man wann tun sollte. Um hier sicherer zu werden und den Menschen mit Autismus - ob klein oder groß - bestmöglich zu fördern, bietet sich die Teilnahme an einer spezifischen Fortbildung zu Autismus an. Aufgrund meiner langjährigen Arbeit und Erfahrung mit dieser Klientel bin ich dazu in der Lage, individuell, kreativ und umfassend zu beraten und zu schulen.

So wie alles teurer wird, steigen auch meine Preise zum 01.01.2023 !

Fobi_Beratung CAW.pdf
PDF-Dokument [197.7 KB]

Meine Angebote

Informationen und Beratung zu Autismus für Fachmenschen, die betroffene Kinder, Jugendliche oder Erwachsene begleiten.

 

Fortbildung zu autismusrelevanten Themen, welche die Beantwortung von Fragen z. B. zu Ursachen oder Symptomen einschließt.

 

Gemeinsame Arbeit an der Interpretation autismusspezifischer Verhaltensweisen von Schüler*innen/Bewohner*innen/Mitarbeiter*innen. Erarbeitung von Förderkonzepten.

 

Einleiten von Verhaltensänderungen.

 

Zur Verfügung stellen von Ideen zur optimierten Betreuung und Förderung der Ihnen anvertrauten Menschen.

 

Entwicklung von praxisrelevanten Ideen.

 

In der Folge Verbesserung der  Möglichkeiten für die Menschen mit Autismus in Ihrer Einrichtung.

 

 

Druckversion | Sitemap
© Christiane Arens-Wiebel